Vogt Text

posthum oder postum

Korrekte Schreibweise:

  • postum

Umstrittene Schreibweise:

  • posthum

Postum und posthum sind nach Duden* zwei gleichberechtigte Schreibweisen mit derselben Bedeutung. Postum oder posthum bedeutet «nach dem Tod». Häufig liest man posthum/postum im Zusammenhang mit verstorbenen Künstlern: «Sein letztes Werk erschien postum.»

Die Schreibweise posthum ist umstritten. Das Deutsche Wörterbuch von Brockhaus WAHRIG* (2011) führt posthum als falsche Schreibweise von postum auf. Die Diskussion über die Schreibweise lässt sich auf den Ursprung der Wörter posthum und postum zurückführen. Postum stammt vom lateinischen Wort postumus (= nachgeboren) ab. Posthum entstand, weil die Menschen die Bedeutung des Wortes sehr direkt interpretierten und es mit dem lateinischen Wort posthumus in Verbindung brachten, das sich zusammensetzt aus den Bestandteilen post (= nach) und humus (= Erde) bzw. humare (= beerdigen). Wörtlich kann posthum ungefähr mit «nach der Beerdigung» übersetzt werden.

Aufgrund der Entstehung des Wortes spricht man bei posthum von einer volksetymologischen Schreibung. Sprachpuristen lehnen diese Schreibweise ab, weil sie vermuten, dass posthum sich aus einer falschen Interpretation der richtigen Schreibung postum entwickelt hat. Diesem Argument widerspricht aber die Wortverlaufskurve des Digitalen Wörterbuchs der deutschen Sprache (siehe unten), die posthum bereits um 1680 nachweisen kann, postum erst knapp hundert Jahre später. Dies deutet darauf hin, dass posthum die ursprüngliche Schreibweise war und sich postum später entwickelt hat.

Fazit: Wenn Sie auf Nummer sicher/Sicher gehen wollen, verwenden Sie postum, denn diese Schreibweise gilt bei allen Experten als korrekt.

postum posthum

Wortverlaufskurve nach DWDS, abgerufen am 21.9.2017

Zurück zur Wortliste

 


* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Fehler entdeckt?

Leider können auch einem Lektor Fehler unterlaufen. Melden Sie mir Fehler. Vielen Dank!

Hinweis für Besucher/-innen aus Deutschland und Österreich: In der Schweiz wird das ß nicht verwendet. Deshalb finden Sie auf dieser Website nur ss.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info