Vogt Text

Galionsfigur oder Gallionsfigur

Korrekte Schreibweise:

  • Galionsfigur

Umstrittene Schreibweise:

  • Gallionsfigur

Galionsfigur ist nach Duden* die einzige korrekte Schreibweise. Begründet wird dies mit dem lateinischen Wort galea (= Galeere), das mit nur einem l geschrieben wird und auf welches die Galionsfigur zurückzuführen ist.

Die Schreibweise Gallionsfigur ist umstritten. Für das Deutsche Wörterbuch von Brockhaus WAHRIG* (2011) ist die Gallionsfigur eine erlaubte orthografische Variante von Galionsfigur. Die Begründung für die Schreibung mit Doppel-l konnte ich aus den Erläuterungen im Wahrig nicht abschliessend nachvollziehen. Der Wahrig lässt aber konsequenterweise auch beim Galion die alternative Schreibweise Gallion zu (der Duden nicht). Das Galion/Gallion ist der erkerartige Vorbau am Bug eines Holzschiffes, auf welchem die Galionsfigur/Gallionsfigur montiert ist. Wenn also die Schreibweise Gallion korrekt ist, ist es nur logisch, dass auch Gallionsfigur korrekt sein müsste.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Schreibung mit Doppel-l auch von Zeitungen (z. B. DIE ZEIT) genutzt wird, und zwar durchaus häufig. Die einen werden nun sagen, dass diese Zeitungen die Galionsfigur häufig Gallionsfigur schreiben, weil es schlicht ein häufiger Rechtschreibfehler ist. Man könnte aber einwenden, dass die Schreibweise doch nicht so eindeutig ist, wie es der Duden proklamiert, wenn ein seriöses Wörterbuch wie der Wahrig die Gallionsfigur als orthografische Variante zulässt und diese Schreibweise in der Praxis häufig zu finden ist.

Fazit: Wenn Sie auf Nummer sicher/Sicher gehen und keine Diskussionen auslösen wollen, nutzen Sie Galionsfigur (mit einem l), diese Schreibweise erachten alle Experten als korrekt.

Zurück zur Wortliste

 


* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Fehler entdeckt?

Leider können auch einem Lektor Fehler unterlaufen. Melden Sie mir Fehler. Vielen Dank!

Hinweis für Besucher/-innen aus Deutschland und Österreich: In der Schweiz wird das ß nicht verwendet. Deshalb finden Sie auf dieser Website nur ss.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info