Vogt Text

Mehrzahl von Schal: Schals, Schale oder Schäle?

Standardsprachlich korrekte Mehrzahlformen von «der Schal» sind:

  • die Schals
  • die Schale

Falsche Pluralform von «der Schal» ist:

  • die Schäle

Der Schal ist ein langes, schmales Halstuch oder der seitlich am Fenster herabhängende Teil der Übergardine. Wenn man mehr als einen Schal benennen will, hat man die Pluralformen «die Schals» und «die Schale» zur Verfügung, wobei Schals laut Duden (neueste Ausgabe kaufen)* die häufiger verwendete Pluralvariante ist. Falsch ist die Mehrzahl «die Schäle».

Beispiele mit Schals/Schale

In folgenden Beispielen wird die Anwendung von Schals veranschaulicht:

  • In dieser Boutique findest du die schönsten Schals in der ganzen Stadt.
  • Sie sammelt Schals wie ich Schuhe.
  • Schals dienen in erster Linie als Accessoire.

Korrekt ist aber auch Schale:

  • Weil es so kalt war, wickelte er zwei Schale um seinen Hals.
  • Ich mag Schale aus Seide lieber als Schale als Wolle.
  • Sie fesselte ihn mit zwei Schalen ans Bett.

Wortzusammensetzungen mit Schals/Schale

Bei zusammengesetzten Substantiven mit -schal als letztem Wortbestandteil wird die Mehrzahl auch mit -schals oder -schale gebildet:

  • Im Souvenirladen neben der Kathedrale kann man Gebetsschals/Gebetsschale kaufen.
  • Seidenschals/Seidenschale fühlen sich auf der Haut sehr angenehm an.
  • Vorsichtig nahm sie zwei kostbare Spitzenschals/Spitzenschale aus der Schublade.

Herkunft des Wortes Schal

Das Wort Schal geht laut dem Duden Herkunftswörterbuch* letztlich auf das persische Wort šāl (= Umschlagetuch) zurück und ist bereits in Reisebeschreibungen aus dem 17. Jahrhundert zu finden. Das heutige Wort Schal mit den Pluralformen Schals und Schale ist aber erst um 1800 aus dem Englischen entlehnt worden (vom engl. shawl).

Weitere Pluralformen anderer Substantive

Informationen zu weiteren Substantiven und zu ihrer Mehrzahl finden Sie auf meiner Übersichtsseite zum Thema «Wie heisst die Mehrzahl von ...» 


* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Fehler entdeckt?

Leider können auch einem Lektor Fehler unterlaufen. Melden Sie mir Fehler. Vielen Dank!

Hinweis für Besucher/-innen aus Deutschland und Österreich: In der Schweiz wird das ß nicht verwendet. Deshalb finden Sie auf dieser Website nur ss.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info