Vogt Text

vogtext sw 3Aus dem Alltag eines Lektors

Im VogtBlog berichte ich in loser Folge über Themen, die mich bei der täglichen Arbeit beschäftigen. Sämtliche Informationen sind zur freien Verfügung.
Bei einer Weiterverwendung bitte Quelle angeben: www.vogt-text.ch/vogtblog

Vielen Dank und viel Spass bei der Lektüre!

 

Bindestrich und Gedankenstrich – ähnlich und doch nicht gleich

Bindestrich und Gedankenstrich unterscheiden sich optisch nur geringfügig, hauptsächlich durch ihre Länge. Es gibt jedoch klare Regeln, wann der Bindestrich und wann der Gedankenstrich gesetzt werden muss. Eine Übersicht.

StricheIn vielen Texten sind Bindestrich und Gedankenstrich nicht regelkonform gesetzt. In Word-Dokumenten hängt dies möglicherweise damit zusammen, dass Word den Bindestrich in bestimmten Fällen automatisch durch einen Gedankenstrich ersetzt: „teaminterne und –übergreifende Massnahmen“ statt „teaminterne und -übergreifende Massnahmen“. Schaltet man die Autokorrektur in Word aus, sind die Fehler an anderer Stelle zu finden, da der Bindestrich nicht mehr durch den Gedankenstrich ersetzt wird: „Er dachte darüber nach - stundenlang“ statt „Er dachte darüber nach – stundenlang“.

Da die üblichen PC-Tastaturen keine eigene Taste für den Bindestrich haben, wird der eine oder andere auch aus Faulheit einen Bindestrich setzen, wo ein Gedankenstrich nötig wäre. Dasselbe gilt für Webseitentexte. In den meisten WYSIWYG-Editoren von Content-Management-Systemen kann der Gedankenstrich nur über einen Umweg erzeugt werden.
 

Bis-Strich

Einer der häufigsten Fehler ist der Einsatz des Bindestrichs als Bis-Zeichen, insbesondere bei der Angabe von Seitenzahlen. In dieser Bedeutung muss ein Gedankenstrich gesetzt werden. Vor und nach dem Gedankenstrich erfolgt kein Leerschlag. Nicht gesetzt werden darf ein Bis-Strich übrigens bei „von ... bis“.

  • S. 5–20
  • 8–20 Uhr
  • Unsere Öffnungszeiten sind von 8 bis 20 Uhr
  • S. 5 – 20 / 8 – 20 Uhr
  • S. 5-20 / 8-20 Uhr
  • S. 5 - 20 / 8 - 20 Uhr
  • Unsere Öffnungszeiten sind von 8–20 Uhr

 

Streckenstrich

Zur Bezeichnung einer Strecke dient der Gedankenstrich, ohne Leerschlag vor oder nach dem Strich.

  • Die Eisenbahnstrecke Zürich–Effretikon–Winterthur
  • Der Flug Basel–Johannesburg
  • Die Autobahn Bern–Zürich
  • Zürich – Effretikon – Winterthur
  • Basel - Johannesburg
  • Bern-Zürich

 

Gegen-Strich

Wird ein Strich im Sinne von „gegen“ benötigt, wird ein Gedankenstrich eingesetzt. Im Gegensatz zum Streckenstrich und zum Bis-Strich wird hier ein Abstand vor und nach dem Strich gesetzt.

  • Die Fussballpartie FC Aarau – FC Basel
  • Die Fussballpartie FC Aarau–FC Basel
  • Die Fussballpartie FC Aarau-FC Basel
  • Die Fussballpartie FC Aarau - FC Basel

 

Trennstrich, Ergänzungsstrich und Kupplungsstrich

Als Trennstrich, Ergänzungsstrich und Kupplungsstrich kommt der Bindestrich zum Einsatz.

  • Sonntagmorgen und -abend (Ergänzungsstrich)
  • Zeit- und Personalressourcen (Ergänzungsstrich)
  • Karl-Hügin-Platz (Kupplungsstrich)
  • Trenn-
    strich
  • Sonntagmorgen und –abend
  • Zeit– und Personalressourcen
  • Karl–Hügin–Platz
  • Trenn–
    strich

 

Weitere Anwendungen von Bindestrich und Gedankenstrich

Der Gedankenstrich kommt zudem in der Bedeutung von „von ... mit“ bzw. „zwischen ... und“ zum Einsatz: die Verhandlungen zwischen Merkel und Putin bzw. das Gespräch von Merkel mit Putin. Weiter wird der Gedankenstrich als Minuszeichen sowie als Ersatz für Nullen verwendet. Schliesslich gibt es Kombinationen, in welchen Bindestrich und Gedankenstrich gleichzeitig anzutreffen sind.

  • Die Verhandlungen Merkel–Putin
  • Das Gespräch Merkel–Putin
  • –20°C
  • CHF –.50
  • CHF 15.–
  • 60–65-Jährige (oder 60- bis 65-Jährige)
  • 10–12-mal (oder 10- bis 12-mal)
  • Merkel – Putin
  • Merkel-Putin / Merkel - Putin
  • -20°C
  • CHF -.50
  • CHF 15.-
  • 60–65–Jährige / 60- – 65-Jährige
  • 10-12-mal / 10 – 12-mal

 

  • Fazit: Der Einsatz von Bindestrich und Gedankenstrich ist klar festgelegt. Diese Regeln sollten berücksichtigt werden. 

Fremdwährungen: von Euro(s) und Dollar(s)

WaehrungDie Sommerferien stehen vor der Tür und manch einer deckt sich mit Fremdwährungen ein. Sprachlich stellt sich die Frage, ob man Euro(s) oder Dollar(s) in der Tasche hat.

Ob eine Währungsbezeichnung im Plural oder Singular steht, hängt ab vom Geschlecht der Währung sowie von der Frage, ob die Währung in Verbindung mit einer reinen Präposition oder einer Zahl steht.
 

Währungen weiblichen Geschlechts

Währungen weiblichen Geschlechts stehen immer im Plural: Ich möchte meine Kronen in Rupien umtauschen. Das Kleid kostet dreissig Kronen. Die Gebühren betragen achthundert Rupien. Dies gilt natürlich nicht, wenn tatsächlich nur eine Einheit der Währung gemeint ist: eine Krone, eine Rupie.

Einzige Ausnahme zu dieser Regel ist die ehemalige Deutsche Mark, die keine Pluralform kennt: Der Kinoeintritt kostet zehn D-Mark (nicht: D-Marks). Können Sie den Betrag bitte in D-Mark umrechnen?

Währungen männlichen/sächlichen Geschlechts

Wenn männliche/sächliche Münz- und Währungsbezeichnungen ohne Zahl und ohne Präposition stehen, erhalten sie eine Pluralendung: Ich habe meine Euros gewechselt. Er hat Dollars auf mein Bankkonto überwiesen. Sie hat alle Pesos für Kleider ausgegeben.

Währungen männlichen und sächlichen Geschlechts stehen hingegen meist im Singular, wenn Sie mit einer Preisangabe verbunden sind: Die Hose kostet fünfzig Dollar. Die jährlichen Kosten für die Krankenversicherung betragen dreihundert Euro.

Bei seltenen Währungen werden manchmal aber auch Pluralformen eingesetzt: Ein Mittagessen in Sambia kostet etwa fünfzehn Kwacha (auch: Kwachas).

Steht die Währungsangabe in Verbindung mit einer reinen Präposition, sind sowohl Plural- als auch Singularvarianten möglich: Sie können in Rubel (auch: Rubeln) zahlen. Die Preisangabe für das Pauschalangebot ist in Euro (auch: Euros). Schweizer Franken können problemlos gegen Dollar (auch: Dollars) getauscht werden.

  • Faustregel: Die Verwendung der Pluralform bei Währungen ist immer korrekt, ausgenommen bei Währungen männlichen/sächlichen Geschlechts, die in Verbindung mit einer Zahl stehen.

* Links zu Produkten haben ein Sternchen und werden in einem neuen Fenster geöffnet, z. B.: Amazon*.

Wer schon lange wieder einmal ein #Diktat (hihi, die Oile (Eule)) schreiben wollte. https://t.co/KqJ3uLvWdz
Rat für Rechtschreibung traut sich (noch) nicht ... https://t.co/oj4HJysgps

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail
lektor(at)vogt-text.ch

Telefon
+41 52 345 07 61
+41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info