Vogt Text

vogtext sw 3Aus dem Alltag eines Lektors

Im VogtBlog berichte ich in loser Folge über Themen, die mich bei der täglichen Arbeit beschäftigen. Sämtliche Informationen sind zur freien Verfügung.
Bei einer Weiterverwendung bitte Quelle angeben: www.vogt-text.ch/vogtblog

Vielen Dank und viel Spass bei der Lektüre!

 

Fremdwährungen: von Euro(s) und Dollar(s)

WaehrungDie Sommerferien stehen vor der Tür und manch einer deckt sich mit Fremdwährungen ein. Sprachlich stellt sich die Frage, ob man Euro(s) oder Dollar(s) in der Tasche hat.

Ob eine Währungsbezeichnung im Plural oder Singular steht, hängt ab vom Geschlecht der Währung sowie von der Frage, ob die Währung in Verbindung mit einer reinen Präposition oder einer Zahl steht.
 

Währungen weiblichen Geschlechts

Währungen weiblichen Geschlechts stehen immer im Plural: Ich möchte meine Kronen in Rupien umtauschen. Das Kleid kostet dreissig Kronen. Die Gebühren betragen achthundert Rupien. Dies gilt natürlich nicht, wenn tatsächlich nur eine Einheit der Währung gemeint ist: eine Krone, eine Rupie.

Einzige Ausnahme zu dieser Regel ist die ehemalige Deutsche Mark, die keine Pluralform kennt: Der Kinoeintritt kostet zehn D-Mark (nicht: D-Marks). Können Sie den Betrag bitte in D-Mark umrechnen?

Währungen männlichen/sächlichen Geschlechts

Wenn männliche/sächliche Münz- und Währungsbezeichnungen ohne Zahl und ohne Präposition stehen, erhalten sie eine Pluralendung: Ich habe meine Euros gewechselt. Er hat Dollars auf mein Bankkonto überwiesen. Sie hat alle Pesos für Kleider ausgegeben.

Währungen männlichen und sächlichen Geschlechts stehen hingegen meist im Singular, wenn Sie mit einer Preisangabe verbunden sind: Die Hose kostet fünfzig Dollar. Die jährlichen Kosten für die Krankenversicherung betragen dreihundert Euro.

Bei seltenen Währungen werden manchmal aber auch Pluralformen eingesetzt: Ein Mittagessen in Sambia kostet etwa fünfzehn Kwacha (auch: Kwachas).

Steht die Währungsangabe in Verbindung mit einer reinen Präposition, sind sowohl Plural- als auch Singularvarianten möglich: Sie können in Rubel (auch: Rubeln) zahlen. Die Preisangabe für das Pauschalangebot ist in Euro (auch: Euros). Schweizer Franken können problemlos gegen Dollar (auch: Dollars) getauscht werden.

  • Faustregel: Die Verwendung der Pluralform bei Währungen ist immer korrekt, ausgenommen bei Währungen männlichen/sächlichen Geschlechts, die in Verbindung mit einer Zahl stehen.

Schriftdolmetscher tippen schnell – und Sie?

Typing TestSchriftdolmetscherinnen und Schriftdolmetscher müssen schnell und fehlerlos schreiben. Erreichen auch Sie eine so hohe Tippgeschwindigkeit? Ein Speedtest.

Als Lektor habe ich täglich mit Texten zu tun. Ich korrigiere Rechtschreibefehler, falsch gesetzte Kommas, bügle stilistische Unschönheiten aus und schreibe selber. Die Tippgeschwindigkeit spielt dabei eine untergeordnete Rolle und ich hämmere keine Romane in wenigen Stunden in die Tastatur. Trotzdem habe ich den Anspruch, mit einer annehmbaren Geschwindigkeit zu schreiben.

Tippen unter Zeitdruck

Zentral ist schnelles und fehlerloses Schreiben für Schriftdolmetscherinnen und Schriftdolmetscher, die mitschreiben, was gesprochen wird, damit hörgeschädigte Menschen beispielsweise Vorträge verfolgen können. Kürzlich bin ich über einen Ausbildungsgang in der Schweiz gestossen. Ein Zulassungskriterium war eine Tippgeschwindigkeit von 450 Anschlägen in der Minute bei maximal 5 Schreibfehlern. Ich wollte natürlich wissen, ob ich das schaffe, und habe mich einem Selbsttest unterzogen.

Die Webseite 10fastfingers bietet einen einfachen Speedtest an, mit welchem die eigene Tippgeschwindigkeit getestet und trainiert werden kann. An verschiedenen Tagen absolvierte ich insgesamt zehn Tests à 1 Minute. Mein Resultat: durchschnittlich 81 Wörter pro Minute (WPM) beziehungsweise 405 Anschläge pro Minute. Im Durchschnitt unterliefen mir dabei 2,6 Fehler. In zwei Fällen konnte ich die 450 Anschläge tatsächlich erreichen (einmal notabene ohne Fehler), dennoch: Zum Schriftdolmetscher taug ich zurzeit nicht, zumal diese Spezialisten das geforderte Tempo über 45 bis 60 Minuten durchhalten. Wow, beeindruckend!

Wie schnell tippen Sie? Versuchen Sie es unter 10fastfingers.com.

  • Fazit: Chapeau an alle Schriftdolmetscher/-innen, die ganze Vorträge mit rasender Geschwindigkeit mitschreiben.

* Affiliate-/Werbelinks zu Produkten haben ein Sternchen * und werden in einem neuen Fenster geöffnet.

Mehr Sprachtipps

Wann steht vor #sowie ein #Komma? Sowie du meine Erklärungen dazu gelesen hast, weißt du es!… https://t.co/jNYddOPlur
Weshalb wir über das Wetter #wettern und ein Gewitter #wittern können: https://t.co/LubC8QeToa https://t.co/jVYzVyqwNV
Australien: Zentralbank übersieht Rechtschreibfehler auf Geldschein https://t.co/O55pkfV4t3 via @welt

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie mich!

E-Mail
lektor(at)vogt-text.ch

Telefon
+41 76 428 78 48
 (Mo–Fr 9–12 und 14–16 Uhr)

Korrektorat und Korrektur
Korrektorat

Nach dem Korrektorat entspricht ein Text den üblichen Konventionen der Korrektheit.

Mehr Info

Lektorat und Redaktion
Lektorat

Im Lektorat wird Ihr Text systematisch nach Schwächen abgeklopft.

Mehr Info

Textservice und Ghostwriting
 Ghostwriting

Beim Ghostwriting werden Texte nach Ihren Wünschen und Vorstellungen geschrieben.

Mehr Info

Beratung, Kommunikation, Lektorat

Kommunikation

Auf Ihre Bedürfnisse und Vorstellungen individuell angepasste Kommunikationsberatung.

Mehr Info